Hier geht es zur aktuellen Opens external link in new windowTabelle der E-Junioren

 

 

Saison 2016/17

 

 

 

Verdienter Sieg zum Abschluss

(21.06.) Das letzte Spiel gewinnen und die weiße Heimspiel-Weste wahren. Das waren die Ziele zum Abschluss der Verbandsrunde im Spiel gegen die SGM Oberndorf/Wendelsheim.

Das Spiel begann verhalten und man merkte beiden Mannschaften die brutale Hitze an. Trotzdem hatte der SVU Feldvorteile und erarbeitete sich erste Chancen. Folgerichtig und verdient dann auch das 1:0 durch Lion, der einen Abpraller verwerten konnte. Nachdem Benjamin im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Fabio den fälligen Strafstoß gewohnt sicher. Die Schwarz-Weißen hatten das Spiel im Griff. Mit dem Pausenpfiff aber die kalte Dusche, als ein Gästespieler die Schläfrigkeit der SVU-Abwehr zum Anschlusstreffer nutzen konnte. Mit einer 2:1 Führung ging es also in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begannen die SVU-Mannen sehr druckvoll und Lion traf mit sattem Distanzschuss zum verdienten 3:1. Danach entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Ein Tor wollte aber nicht mehr fallen und so blieb es bis zum Schluss beim verdienten 3:1 für Unterjesingen.

Glückwunsch an das Team. Verdienter Sieg im letzten Spiel. Am Ende steht ein sehr guter dritter Platz in der Tabelle. Und wäre im Spiel gegen Dettingen das Glück etwas mehr auf SVU-Seite gewesen, wäre sogar der Staffelsieg drin gewesen. Man kann also zu Recht stolz auf die Jungs sein.

Es spielten:  Simon, Benjamin, Theo, Lion, Fabio, Felix, Paul, Kevin, Mattia

Jetzt stehen noch ein paar Turniere an, bevor es dann in die verdiente Sommerpause geht.
Einen ausführlicheren Saisonrückblick gibt es wieder in der nächsten Ausgabe der Vereinszeitung „neunzehn23“ die Ende August erscheinen wird.

 

Herbe Niederlage in Entringen

(24.05.) Bereits am Mittwoch stand das schwere Auswärtsspiel in Entringen an. Nach zwei Siegen in Folge war der dritte Sieg das Ziel, um so an den Entringern in der Tabelle vorbeizuziehen.

Und das Spiel gelang mit einem Paukenschlag. Denn es war noch keine Minute gespielt, als Benjamin nach schöner Kombination zur SVU-Führung traf. Kurz danach fast das 2:0, als Fabio zwar das Tor traf, der gut leitende Schiedsrichter aber Freistoß für Entringen pfiff. Danach wurde das Spiel offen mit Chancen auf beiden Seiten. Eher überraschend dann der Ausgleich für Entringen, als nicht energisch verteidigt wurde. Nach diesem Ausgleich nahm das Spiel einen denkbar schlechten Verlauf für den SVU. Denn obwohl es eigentlich hin und her ging mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft, trafen nur die Entringer mehrmals kurz hintereinander und so stand es zur Halbzeit 6:1. So richtig erklären konnte sich dieses Ergebnis aber keiner.

Nach aufmunternden Worten der Trainer in der Halbzeit, gingen die SVU-Jungs nochmal mit neuem Elan in das Spiel. Auch in der zweiten Hälfte war es eine offene Partie in der sich beide Torhüter mehrmals auszeichnen konnten. 2 Treffer von Blau und ein Treffer von Schwarz-Weiß durch Paul nach Eckball Fabio. So stand am Ende ein 8:2 Sieg für Entringen. Sicher verdient, aber ohne Frage viel zu deutlich.

Eigentlich eine ordentlich Leistung, trotzdem eine deftige Klatsche. Kopf hoch, Mund abwischen und im nächsten Spiel wieder alles geben. Es gibt solche Spiele, die man sich nicht erklären kann. Entringen war das beste Beispiel dafür.

Zum letzten Rundenspiel der Saison ist am Dienstag den 20.06. die SGM Oberndorf/Wendelsheim zu Gast in Unterjesingen. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr.

Es spielten:  Simon, Benjamin, Theo, Lion, Fabio, Tim, Felix, Paul, Kevin, Moritz

 

SVU-Arbeitssieg in Poltringen

(20.05.) Nach dem Derbysieg gegen Pfäffingen stand mit dem Auswärtsspiel in Poltringen das nächste Derby an. Beim Tabellenletzten sollte der zweite Sieg in Folge her.

Die ersten Minuten dominierte der SVU dann auch deutlich und erspielte sich die ein oder andere Halbchance. Dann aber fand Poltringen besser ins Spiel und zeigte, dass sie die Punkte nicht kampflos abgeben werden. Mit einer gut gestaffelten Abwehr und schnellen Kontern machten sie Unterjesingen das Leben schwer. In dieser Phase hatte der SVU Glück nicht in Rückstand zu geraten und konnte sich bei Keeper Felix bedanken, der ein ums andere Mal Kopf und Kragen riskieren musste. Mitte der ersten Halbzeit spielte Unterjesingen dann einmal einen Angriff sauber zu Ende und Fabio traf mit einem schönen Schuss zur Führung ins lange Eck. Trotzdem änderte sich am Spiel wenig. Mit einer glücklichen Halbzeitführung ging es in die Kabinen.
Nach einer energischen Halbzeitansprache der Trainer wurde es dann in der zweiten Halbzeit besser. Die Zweikämpfe wurden angenommen, das Stellungsspiel war besser und es ging bei eigenem Angriff energischer nach vorne. Folgerichtig das 2:0 nach schöner Einzelleistung und sattem Distanzschuss durch Lion. Jetzt hatten die Wieswegler das Spiel weitestgehend im Griff ohne sich großartig Chancen zu erspielen. Trotzdem konnte Poltringen nach einer Unaufmerksamkeit der SVU-Abwehr das 2:1 erzielen. Um erst gar keine Spannung aufkommen zu lassen, traf Fabio fast im Gegenzug Fabio per Handneunmeter. Der Rest war Ergebnisverwaltung. Der SVU konnte damit in den Derbywochen den zweiten Sieg in Folge einfahren.

Es ist nicht jedes Mal Feiertag und auch solche Spiele müssen erst mal gewonnen werden. Kompliment an die Mannschaft, dass sie inzwischen auch in Spielen in denen es nicht so läuft Siege einfahren kann. Es macht im Moment einfach Spaß den Jungs zuzuschauen.

Bereits am Mittwoch, den 24.05. geht es mit dem dritten Teil der Derbywochen weiter. Um 18 Uhr muss die Mannschaft dann in Entringen bei der TGV antreten.

Es spielten:  Simon, Benjamin, Theo, Til, Lion, Fabio, Tim, Felix, Mattia, Ilias

 

"Hut ab vor dem SVU!"

(13.05.) Wenn der Trainer des Gegners nach dem Spiel mit diesen Worten zum Sieg gratuliert, dann muss aus SVU-Sicht vieles richtig gelaufen sein.

Aber der Reihe nach. Herrliches Fußballwetter, Zuschaueransturm, sattes Grün. Es war angerichtet für die Mutter aller Derbys: SV Unterjesingen - ASV Pfäffingen. Entsprechend motiviert ging Unterjesingen auch ins Spiel. Aber zunächst war es in einem relativ ausgeglichenen Spiel der Gast, der die ersten Chancen hatte und folgerichtig auch Mitte der ersten Halbzeit verdient in Führung ging. Jetzt erst setzten auch die Jungs in Schwarz-Weiß Akzente nach vorne und hatten durch Lion die Riesenchance zum Ausgleich. Nachdem er schon den Torwart ausgespielt hatte, konnte er aus spitzem Winkel den Ball aber nicht mehr kontrollieren und schoss vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff aber der verdiente Ausgleich, als Lion scharf in die Mitte passte und ein Abwehrspieler unglücklich ins eigene Tor traf. Zur Halbzeit hieß es also 1:1.
Nach der Pause war es zunächst der SVU, der ganz klar den Ton angab. Die logische Folge war das schönste Tor des Tages: Felix mit genauem Abschlag zu Lion, der verlängert mit der Hacke und Marathonläufer Benjamin schiebt die Murmel überlegt am Keeper vorbei ins Eck. Vom Anspiel weg stand auf einmal Fabio allein vor dem Tor, verzog aber. Nach einer Energieleistung von Lion mit drei Pressschlägen hintereinander, schob er den Ball zum 3:1 ins leere Tor. Dieses Tor stand sinnbildlich für die zweite Halbzeit. Der SVU hatte auf Derbymodus geschaltet, der ASV versuchte es spielerisch. Jetzt erst kam Pfäffingen wieder besser ins Spiel und konnte sich auch Chancen erarbeiten. Diese wurden aber vom bärenstarken Keeper Felix oder vom Pfosten zunichte gemacht. Und wenn Pfosten oder Felix mal geschlagen waren, retteten die Zweikampfmonster Simon und Tim. Als dann Fabio per Freistoß zum 4:1 traf, war das Spiel entschieden. Danach passierte nicht mehr viel. Schlusspfiff. Jubel. Derbysieg.

So langsam gehen die Superlative aus. Egal ob Lion oder Fabio vorne netzen, Felix hinten die Bälle hebt, Kevin im Mittelfeld unermüdlich ackert oder Til und Moritz von der Bank kommen und das Level gleich hoch halten. Jeder einzelne hat einen großen Anteil an den starken Leistungen der letzten Wochen. Und ein Derbysieg am Samstagmorgen, da ist das Wochenende gerettet.

Weiter geht es mit den Derbywochen. Am 20.05. geht es nach Poltringen. Spielbeginn ist um 09:30 Uhr.

Es spielten:  Simon, Benjamin, Theo, Til, Kevin, Lion, Fabio, Tim, Felix, Moritz

Bilder zum Spiel gegen Pfäffingen

 

Großer Kampf wird nicht belohnt.

(06.05.) Nichts anders als den Tabellenführer zu stürzen und den zweiten Sieg in Folge zu holen. Das war das Ziel für das Spiel beim TSV Dettingen.

Aber es war klar, dass für einen Sieg alles zusammen passen musste. Immerhin stand bei den Dettingern unter anderem eine Auswahlspielern im Kader. Der Plan war, dass Lion diese konsequent deckt und es nach Balleroberung schnell nach vorne geht. Und dieser Plan ging in der ersten Halbzeit nahezu perfekt auf. Jeder SVUler gab von Anfang an alles und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Leider war der Schiedsrichter nicht immer glücklich in seinen Entscheidungen: Ein elfmeterreifes Einsteigen eines Dettinger ließ er weiterlaufen und einen Freistoßtor von Fabio pfiff er wieder zurück. Trotzdem war der SVU näher am Tor als der Gastgeber. Was fehlte war die letzte Entschlossenheit vor dem Tor. Mitte der ersten Halbzeit entwischte die Dettinger Angreiferin dann doch einmal, legte quer und der Nebenmann musste nur noch zur Führung einschieben. Mit dieser knappen Führung für die Dettinger ging es auch in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spiel zunächst wenig. Der SVU war dran am Ausgleich, aber vor dem Tor manchmal zu kompliziert. Nach und nach schwanden die Kräfte und Mitte der zweiten Hälfte erspielte sich Dettingen dann langsam ein Übergewicht. Als ein Dettinger Spieler nach einem leichten Ballverlust der SVU-Abwehr zum 2:0 traf, war das Spiel eigentlich entschieden. Trotzdem ließen sich die Jungs in Schwarz-Weiß nicht hängen und versuchten weiter alles. Nach einem Konter waren es aber wieder die Dettinger, die zum 3:0 trafen. Kurz vor Schluss traf Lion nach einem Eckball dann aber doch noch per Kopf zum 3:1 Endstand.

Ein sehr starkes Spiel wird leider nicht belohnt. Trotzdem können alle stolz sein auf die wahrscheinlich beste Leistung der Saison. Da ist auch die Niederlage nur noch halb so schlimm.

Am 13.05. steht dann die Mutter aller Derbys an: Der ASV Pfäffingen ist zu Gast. Spielbeginn ist wie immer um 09:30 Uhr in der Wieswegarena.

Es spielten:  Simon, Benjamin, Paul, Mattia, Kevin, Lion, Fabio, Tim, Felix

 

Überzeugender Sieg gegen Bieringen/Schwalldorf/Obernau

(28.04.) Nach 4 Wochen Punktspiel-Pause war im vorgezogenen Spiel die SpVgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau  in der Wieswegarena zu Gast.

Und schnell war klar, dass der Sieger an diesem Tag nur SV Unterjesingen heißen konnte. Vom Anpfiff weg wurde BSO in die eigene Hälfte gedrückt und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die ersten Tore fallen würden. Nachdem erst noch einige Chancen vergeben wurden, war es Lion der nach 8 Minuten zum 1:0 traf. Der beste BSO-Stürmer war bei Tim und Ilias in guten Händen, sodass es weiter nur auf ein Tor ging. Und wieder war es Lion, der den nächsten Treffer markierte.  Nachdem Benjamin nur die Latte traf und Kevin zweimal am Keeper scheiterte, konnte sich Lion sogar den Luxus erlauben, einen 9-m nur an die Latte zu schießen. Zuvor war Benjamin nach schönem Spielzug vom BSO-Keeper gefoult worden. Aber kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam es wie es dann oft kommt. BSO kam das erste Mal wirklich gefährlich vor das SVU-Tor und schon stand es nur noch 2:1. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gewohnte Bild mit vielen SVU-Chancen. Und endlich belohnten sich auch Benjamin und Kevin für ihren Aufwand. Jeder traf je einmal und es stand 4:1. Jetzt erst kam BSO öfter aus der eigenen Hälfte und es entwickelte sich ein etwas offeneres Spiel. Trotzdem hatte die bärenstarke Abwehr um Simon, Theo und Keeper Moritz alles weitestgehend im Griff. Nach einem weiteren Treffer von Kevin und zwei Toren für BSO, konnte der BSO-Keeper einen  trockenen Distanzschuss von Felix nur abklatschen und Lion staubte zum 6:3 ab. Dies war gleichzeitig auch der hochverdiente Endstand. Entsprechend groß war der Jubel beim zahlreichen SVU-Anhang.

Eine super Leistung von jedem einzelnen, 3 Punkte, glückliche Fans und noch glücklichere Trainer. Was will man mehr? Endlich haben sich die Jungs für ihren Einsatz im Training belohnt und gesehen, dass einiges in ihnen steckt. Weiter so!

Weiter geht es am 06.05. um 09:30 Uhr. Dann geht auswärts gegen den TSV Dettingen. Hier gilt es eine 6:1 Niederlage aus der Vorrunde gutzumachen.

Es spielten:  Ilias, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Mattia, Simon, Moritz, Benjamin

 

Unnötige 6:3 Niederlage in Kiebingen

(25.03.) Bei herrlichem Frühlingswetter musste die Mannschaft zum ersten Spiel der Rückrunde  nach Kiebingen reisen.

Groß war die Vorfreude auf das erste Spiel. Leider war aber auf dem Platz dann nichts mehr von dieser Vorfreude zu sehen. Man hatte eher das Gefühl, dass sich das komplette Team noch im Winterschlaf befindet. Bereits nach 2 Minuten konnte eine Ecke nicht richtig geklärt werden und ein Kiebinger musste nur noch abstauben. Auch in der Folgezeit war Kiebingen tonanagebend und profitierte immer wieder von Fehlern der Schwarz-Weißen. Kaum verwunderlich, dass zur Halbzeit ein 3:0 für den Gastgeber stand.
Nach einer saftigen Ansprache der Trainer und der Vorgabe die zweite Halbzeit zu gewinnen, ging der SVU viel energischer in die zweite Halbzeit. Vom Anspiel weg zwang Fabio den Kiebinger Keeper zu einer Glanzparade. Jetzt wurden endlich die Zweikämpfe angenommen und der Weg zum Tor gesucht. Aber Kiebingen hielt dagegen und so waren Chancen auf beiden Seiten die Folge. Trotzdem waren es nur die Kiebinger die trafen und so auf 5:0 davonzogen. Wer aber gedacht hatte das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht. Denn endlich wurde die Mannschaft für ihren Aufwand belohnt. Zweimal Fabio und Lion verkürzten auf 5:3. In der Folge stand aber der Kiebinger Torwart und sage und schreibe 4 x Pfosten oder Latte im Weg. Als Unterjesingen alles nach vorne warf, erzielte Kiebingen kurz vor Schluss noch den 6:3 Endstand.

Die erste Hälfte total verschlafen, aber in den zweiten 25 Minuten gezeigt wie es geht. So lautet das Fazit der ärgerlichen Niederlage in Kiebingen. An diese zweite Halbzeit muss angeknüpft werden. Dann kommen auch wieder erfolgreichere Tage.

Weiter geht es am Freitag, 28.04. um 18 Uhr in der Wiesweg-Arena. Dann geht es gegen die SpVgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau.

Es spielten:  Ilias, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Mattia, Fabio, Moritz, Benjamin

SVU im letzten Spiel mit ärgerlicher Niederlage

(29.11.) Bei nasskalten Temperaturen hatte sich der SVU für das letzte Spiel des Jahres vorgenommen, nochmal alles zu geben und die Punkte nicht kampflos in Tübingen zu lassen.

Und so entwickelte sich von Beginn an ein offenes Spiel, bei dem allerdings eher der Kampf Trumpf war und Torchancen nur Mangelware. Mitte der ersten Halbzeit tauchte Tübingen aber ein paar Mal  gefährlich vor dem SVU-Tor auf. Aber Felix entschärfte was auf die Kiste kam. Auf der anderen Seite wurden die SVU-Angriffe zu schlampig zu Ende gespielt. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause.
In der Pause wechselte Felix ins Feld und Jonas hütete das Tor der Unterjesinger. Am Spiel änderte sich aber zunächst recht wenig. Dann die entscheidende Situation, als eine Unterjesinger Spieler eine Zeitstrafe absitzen musste. Die eigentlich einzige gefährliche Szene während der Unterzahl war ein Sonntagsschuss aus dem Rückraum, der links unten im SVU-Tor einschlug. Jonas war dabei ohne Chance. Jetzt rannte Unterjesingen an und konnte sich auch einige Chancen erarbeiten. Die größte hatte Lion. Leider scheiterte er aber im zweiten Versuch mit einem Strafstoß am stark reagierenden SV03-Keeper, nachdem der gut leitende Schiri das Spiel beim ersten Versuch noch nicht frei gegeben hatte. So blieb es bis zum Ende beim 1:0 für Tübingen.
Ärgerliche und vermeidbare Niederlage durch eine unnötige Zeitstrafe.  Jetzt geht es erst mal in die Hallensaison. Im Frühjahr geht es dann wieder weiter. Und wenn die Jungs weiter so zahlreich und engagiert ins Training kommen, wird der SVU noch viel Freude an ihnen haben.

Es spielten:  Lion, Theo, Kevin, Tim, Felix, Fabio, Mattia, Ilias, Jonas

1:6 - SVU gegen TSV Dettingen ohne Chance

(22.10.) Nach der Niederlage im Derby gegen Hagelloch wollte der SVU im letzten Heimspiel in diesem Jahr gegen den TSV Dettingen nochmal 3 Punkte einfahren.
Immer noch ohne den verletzten Wirbelwind Lion wurde aber schnell klar, dass es heute damit wohl nichts werden wird. Die starken Dettinger drückten von Anfang an und so kam der SVU nur vereinzelt zu Entlastungsangriffen. Und tatsächlich führte nach 10 Minuten einer dieser Angriffe zum 1:0 für die Schwarz-Weißen. Fabio setzt außen nach, legte Flach in die Mitte und Mattia schob die Kugel an Freund und Feind zur überraschenden Führung ein. Der Rest der ersten Hälfte ist schnell erzählt. Dettingen drückte, scheiterte aber entweder am Pfosten, am sehr stark aufgelegten Torwart Felix oder am eigenen Unvermögen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich Abwehrchef Paul, der bis dahin ein starkes Spiel gemacht hatte. Trotzdem ging es mit der knappen Führung in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die überragende Stürmerin der Dettinger war von der SVU-Abwehr nicht in den Griff zu kriegen und spielte mit ihrem flinken Sturmpartner Chancen im 2-Minuten-Takt heraus. Das Tor trafen aber sie aber (noch) nicht. Es musste erst ein SVU-Spieler helfen, um den Knoten der Gelben platzen zu lassen. Nach einem Eckball nagelte ein Abwehrspieler den Ball in bester Stürmermanier in den Giebel. Als Dettingen kurze Zeit später nach schönem Zusammenspiel ihres Sturmduos in Führung ging, war das Spiel praktisch entschieden. Leider ergab sich Unterjesingen jetzt seinem Schicksal und so trafen die Dettinger dann auch in schöner Regelmäßigkeit zum Endstand von 6:1.
In dieser Höhe schon ein herbe Enttäuschung für Mannschaft und Trainer. Im nächsten Spiel, wenn dann alle Mann wieder an Bord sind, besteht die Chance zur Wiedergutmachung.

Nächstes Spiel ist am 12.11. um 09:30 Uhr. Dann geht es nach Tübingen zum SV03 II.

Es spielten:  Til, Theo, Kevin, Tim, Felix, Fares, Fabio, Paul, Moritz, Savvas, Mattia, Ilias

3:4 - SVU verliert Derby in Hagelloch

(14.10.) Mit viel Schwung und Selbstvertrauen nach dem Sieg gegen Wurmlingen, sollte beim nächsten Derby in Hagelloch der nächste Dreier her.
Den ersten Rückschlag gab es aber schon vor dem Spiel, durch die kurzfristigen Ausfälle von Mattia, Til und Lion. Trotzdem kam Unterjesingen gut ins Spiel, hatte Chancen und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fällt. Das erzielte dann aber der Gastgeber. Mit ihrem ersten Angriff traf ein Hagellocher Stürmer im Anschluss an eine Ecke. Jetzt zog sich Hagelloch noch weiter zurück, war aber über Konter immer wieder gefährlich und konnte so tatsächlich noch 2 Tore bis zur Pause nachlegen. Zwischendrin glich Paul nach schöner Vorabreit von Fabio zum 1:1 aus. Halbzeitstand also 3:1 für Hagelloch, was aus SVU-Sicht schon sehr ärgerlich war.
Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Dämpfer. Wieder ein Konter und wieder vollstreckt ein  Hagellocher Stürmer zum 4:1. Wer jetzt allerdings gedacht hatte das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht. Plötzlich rannte, kämpfte und spielte Unterjesingen wie es sich für ein richtiges Derby gehört. Und als Fabio fulminant aus der Distanz traf und Felix schlitzohrig nach Vorarbeit von Tim den Ball am Torwart vorbei murmelte, schien das Spiel vollends zu kippen. Aber auch die Hagellocher waren jetzt in Derby-Stimmung und so entwickelte sich ein packender Fight mit Chancen hüben wie drüben. Leider wurde der Kampf nicht belohnt, denn egal was die Schwarz-Weißen auch versuchten, immer war ein Hagellocher Bein oder der Torwart im Weg. So blieb es beim 4:3 für Hagelloch, das damit nicht ganz unverdient seinen ersten Saisonsieg feiern durfte.
Der Fight wurde nicht belohnt. Leider. Aber wie Dragoslav Stepanovic so schön sagt: "Lebbe geht weider."

Das nächste Spiel ist am 22.10. um 09:30 Uhr in der heimischen Wiesweg-Arena. Dort wird dann der TSV Dettingen zu Gast sein.

Es spielten:  Jonas, Theo, Kevin, Tim, Felix, Fares, Fabio, Paul, Moritz

Erster Saisonsieg für den SVU

(08.10.) Mit dem 5-1 im Derby gegen den SV Wurmlingen II fährt der SVU endlich den ersten Saisonsieg ein.
Ein einseitiges Spiel sahen die Zuschauer in Unterjesingen. Von der ersten Minute an spielte sich das Geschehen hauptsächlich in der Wurmlinger Hälfte ab. Schnell wurde aber klar, dass die Spielgestaltung nicht zu den Stärken der Jungs gehört. Trotzdem erspielte sich der SVU immer wieder Chancen, die aber leider vergeben wurden. Mitte der ersten Halbzeit machte es Lion aber besser und schob überlegt zum 1-0 ein. Nur 3 Zeigerumdrehungen später tankte sich Theo gegen 3 Grüne durch und Lion musste nur noch zum 2-0 vollenden. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit eigentlich das gleiche Bild. Der SVU rannte an, war aber zu ungenau. Nach 35 Minuten dann aber doch das 3-0, als Fabio überlegt den Torwart umspielte und einschob. Leider schlich sich jetzt auch die ein oder andere Unkonzentriertheit ein und so konnte Wurmlingen nach einem Abwehrfehler verkürzen. Schnell legten die Wieswegkicker  aber den Schalter wieder um und konnten mit Wurmlinger Mithilfe noch 2 weiter Tore erzielen. Erst fälschte ein Wurmlinger einen Eckball von Lion ins eigene Tor ab, dann das nächste Eigentor als Mattia schön in die Mitte spielte und wieder ein Wurmlinger Abwehrspieler den Ball ins eigene Tor lenkte. Trotz weiterer Chancen blieb es beim 5-1 für den SVU. Nach den vielen vergebenen Chancen der letzten Spiele endlich der erste Sieg. Entsprechend groß war der Jubel bei der Mannschaft nach dem Spiel.
Der Bann ist gebrochen und die Tore sind gefallen. Jetzt heißt es dran bleiben und im Training weiterarbeiten. Dann können die nächsten Wochen optimistisch angegangen werden.

Weiter geht es bereits am Donnerstag um 18 Uhr beim nächsten Derby in Hagelloch.

Es spielten:  Jonas, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Fares, Fabio, Paul, Ilias, Mattia

24.09., TSV Altingen II - SVU 4-1

Viel vorgenommen für das Spiel in Altingen hatte sich die Mannschaft um Kapitän Fabio. Aber leider hieß der beste Mann auf dem Platz Luke und stand im Altinger Tor.
Dabei war in den ersten Minuten  des Spiels eigentlich noch gar nicht abzusehen, wie viele Chancen der SVU heute versieben würde. Zwar hatte Lion gleich nach dem Anpfiff die erste Chance, dann aber überließ man der jungen Altinger Mannschaft komplett das Feld. Folgerichtig fiel nach 5 Minuten auch das verdiente 1-0. Erst langsam fanden die SVU-Jungs ins Spiel und übernahmen nach und nach das Kommando. Schnell war aber abzusehen, dass der Mann im Gelb im Altinger Tor heute einen bärenstarken Tag erwischt hatte. Als der Druck aufs Altinger Tor immer größer wurde, pennten leider die beiden SVU-Trainer beim wechseln und so konnte ein Altinger Spieler völlig alleine auf das SVU-Tor zugehen und zum 2-0 einschieben.
Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann zur One-Man-Show des Altinger Torwarts. Drückend überlegen war der SVU jetzt, spielte stark und hatte Chancen für 2 Spiele. Aber entweder scheiterten sie am Altinger Keeper oder am eigenen Unvermögen. Nur bei einem satten Schuss von Lion konnte der Torwart zum zwischenzeitlichen 2-1 überwunden werden. Die wenigen Altinger Konter wurden souverän von Tim oder Theo entschärft. Und was dann doch aufs Tor kam, hielt Felix gewohnt sicher. Als die Mannen in Schwarz-Weiß dann immer offensiver wurden, spielte Altingen aber doch noch 2 Konter zu Ende und gewann letztlich mit 4-1.
Mund abwischen und weiter so spielen. Dann werden die Tore irgendwann von ganz alleine kommen.  Sehr positiv ist, wie sich die Mannschaft in den letzten Wochen entwickelt hat und mittlerweile in der Liga gut mithalten kann.

Nächste Woche ist spielfrei. Weiter geht es dann am 08.10. in der heimische Wieswegarena gegen den SV Wurmlingen II. Spielbeginn ist um 09:30 Uhr

Es spielten:  Jonas, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Fares, Moritz, Fabio

Bilder zum Spiel in Altingen

17.09., SVU - SSC Tübingen III 1:5

Nach kurzer Vorbereitung ging es im ersten Spiel mit dem SSC Tübingen III gleich gegen einen der Topfavoriten der Staffel. Aber auch der Wiesweg-Nachwuchs wollte zeigen, dass er sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert hatte.
Und so ging es von Anfang an hin und her, mit leichten Vorteilen für den SVU. Die erste dicke Chance hatte dann auch Fabio, der mit einem fulminanten Weitschuss leider nur die Latte traf. Aber auch der SSC hatte durchaus Chancen, welche aber alle vom an diesem Tag bärenstarken Keeper Felix entschärft wurden. Umso ärgerlicher war dann  der erste Treffer im Spiel, als ein harmloser Freistoß des SSC aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei seinen Weg ins Tor fand. Trotz Chancen blieb es bis zur Halbzeit beim 0-1 Rückstand für die Schwarz-Weißen.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Mit Chancen hüben wie drüben. Wobei sich der SVU jetzt ein leichtes Übergewicht erarbeitete. Folgerichtig war dann auch der verdiente Ausgleichstreffer: Lion spielt sich durch, passt überragend auf den völlig freien Fabio und der muss nur noch einschieben. Es steht 1-1. Jetzt waren die Unterjesinger vollends am Drücker und der SSC hatte in der Abwehr seine liebe Mühe. Aber Chancen wurde reihenweise vergeben und so kam es wie es kommen musste, der SSC fährt einen Konter, die Abwehr schläft und es steht 1-2. Der SVU wurde noch offensiver, aber das Tor wollte nicht fallen. Auf der anderen Seite nutzte Tübingen wieder einen Konter zum 1-3. Nach diesem Tor war die Moral der Mannschaft gebrochen und so fielen nach Unachtsamkeiten in der Abwehr noch 2 Treffer. Endstand 1-5, was natürlich gemessen an den Spielanteilen viel zu hoch war.
Trotzdem eine starke Leistung gegen einen starken Gegner. Was fehlte, war die letzte Entschlossenheit in Abwehr und Angriff. Hier werden die Trainer in den nächsten Wochen verstärkt arbeiten müssen, damit solche Spiele in Zukunft gewonnen werden.

Am besten gleich am Samstag in Altingen. Spielbeginn ist um 09:30 Uhr

Es spielten:  Ilias, Jonas, Paul, Kevin, Lion, Tim, Felix, Mattia, Til, Fabio

23.06.16,  SVU - TSV Lustnau 2 2:6

Mit einer 2:6 Niederlage verabschiedeten sich die SVUler in die Sommerpause.

In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften ging der SVU Mitte der ersten Halbzeit nach schöner Einzelleistung durch Fabio in Führung. Ein kollektiver Tiefschlaf kurz vor der Pause machte aus der Führung auf einmal einen 1:3 Rückstand.

Viel vorgenommen hatte man sich für die zweite Halbzeit. Doch Lustnau traf nach einem Konter zur vermeintlichen Entscheidung. Der SVU gab sich aber nicht geschlagen. Lion traf per Sonntagsschuss von der Mittellinie ins Lustnauer Tor. Jetzt war es ein Spiel auf ein Tor und Lustnau hatte seine liebe Mühe, das Spiel nicht vollends aus der Hand zu geben. Der SVU wurde immer offensiver und lief kurz vor Schluss noch in 2 Konter zum 2:6 Endstand.

Unter dem Strich steht ein siebter Platz mit 2 Siegen und 5 Niederlagen.
Jetzt kommen noch 3 Turniere, bevor die Jungs in ihre verdiente Sommerpause gehen.

Es spielten: Fares, Marco, Fabio, Felix, Tim, Lion, Kevin, Theo, Paul, Jonas

19.06.16, TSV Betzingen 3 - SVU 5:1

Mit gemischten Gefühlen fuhr man nach den durchwachsenen Leistungen der Vorwochen und dem kurzfristigen Ausfall von Capitano Joel nach Betzingen zum Tabellenführer.
Und so war die Devise erst einmal Torsicherung. Aber die SVUler waren auf dem Betzinger Kunstrasen kaum wiederzuerkennen. Aggressiv, laufstark und passsicher präsentierte sich die Mannschaft und so mancher Zuschauer rieb sich verwundert die Augen ob der starken Leistung.
Zwischen beiden Seiten gab es kaum einen Unterschied und Lion hatte die erste dicke Chance, als er nach einem Eckball von Fabio an den Pfosten schoss. Das Spiel ging hin und her und es gab Chancen auf beiden Seiten. Der einzige Unterschied war die bessere Betzinger Chancenauswertung und so stand es zur Pause auf einmal 3:0 und keiner wusste so richtig warum.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann vollends ausgeglichen. Die Abwehr mit Theo, Paul, Lion und Tim präsentierte sich bärenstark. Und wenn einmal ein Schuss durchkam, parierte Felix überragend. Vorne ackerten und rannten Kevin, Fares, Marco und Fabio unermüdlich. Der hochverdiente Lohn war der Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 durch Fabio. Kurz vor Schluss fiel nach einem Konter noch der  fünfte Betzinger Treffer.

Wer weiß was passiert wäre, wenn Joel dabei gewesen wäre. So aber bleibt der Stolz auf eine super Mannschaftsleitung. Weiter so!
Zum letzten Saisonspiel ist bereits am Donnerstag der TSV Lustnau 2 in der Wieswegarena zu Gast. Spielbegin ist um 18 Uhr.

Es spielten: Paul, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Fabio, Marco, Fares

 

 

08.06.16, SVU - TSV Kusterdingen 0:2

Gegen eine keineswegs starke Kusterdinger Mannschaft lieferte die Mannschaft eine schwache Leistung ab und verlor folgerichtig mit 0:2.
Man hatte sich für das Spiel viel vorgenommen und die ersten 15 Minuten auch ein Spiel auf ein Tor. Wirkliche Chancen konnten dabei aber nicht herausgespielt werden. Wie aus dem nichts viel nach einem Eckball das 1:0 für Kusterdingen. Von diesem Schock erholte sich die Mannschaft das ganze Spiel nicht mehr.
Obwohl in der zweiten Hälfte überwiegend die Schwarz-Weißen am Drücker waren, machte Kusterdingen 5 Minuten vor Schluss nach einem Konter das 2:0. Dabei blieb es bis zum Ende.

Zur Zeit ist der Wurm drin und nächste Woche geht es gegen den Tabellenführer TSV Betzingen 3. Da Will man da nicht unter die Räder kommen, muss schon eine Leistungssteigerung her.

Es spielten: Jonas,  Joel, Paul, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Fabio, Marco, Fares

 

 

04.06.16 ASV Pfäffingen - SV Unterjesingen 13:0

Eine herbe Enttäuschung erlebten die Jungs in Schwarz-Weiß gegen eine starke Pfäffinger Mannschaft.
Bereits nach 3 Minuten klingelte es das erste Mal im SVU-Kasten. Weil Pfäffingen auch in der Folge nicht nachließ und ständig Druck ausübte, stand es schon zur Halbzeit 8:0.
In der zweiten Hälfte berappelte sich die Mannschaft etwas und bekam "nur" noch 5 Gegentore.
So stand am Ende ein sehr ernüchterndes 13:0 für Pfäffingen und die Erkenntnis, dass dieser Gegner eindeutig eine Nummer zu groß war.

Bereits am Donnerstag bietet sich gegen den TSV Kusterdingen die Chance zur Wiedergutmachung.

Es spielten: Jonas, Joel, Theo, Kevin, Tim, Felix, Fabio und Fares

 

07.05.16 SV Unterjesingen - SGM Pliezhausen I 1:6

Eine klare Niederlage setzte es für die E-Junioren gegen eine starke Pliezhausener Mannschaft.
Durch einige Verletzungen und Krankheiten personell geschwächt hieß die Marschroute hinten dicht und vorne immer wieder Nadelstiche setzen. Dieser Plan ging zunächst auch auf und wir hatten durch Lion die erste große Chance im Spiel. Leider war sein Solo aber nicht von Erfolg gekrönt. Mitte der ersten Halbzeit wurde der Druck von Pliezhausen aber immer größer und die SVU-Jungs sahen einen Angriff nach dem anderen auf sich zu rollen. Zunächst konnte Keeper Felix noch einige Chancen bravourös vereiteln. Aber auch er war nach 17 Minuten chancenlos, als ein SGM-Spieler frei vor ihm auftauchte und zum 0:1 einschob. Keine 2 Minuten später nutzte Pliezhausen die nächste Chance und schon stand es 0:2. Der SVU ließ sich davon aber nicht unterkriegen und kämpfte weiter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Lion zum 1:2 verkürzen und wir gingen mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich nochmal einiges vorgenommen. Leider traf Lion mit einem schönen Schuss nur die Latte. Im Gegenzug fiel das 1:3. Die Moral war jetzt gebrochen und wir kassierten in kurzen Abständen das vierte und fünfte Gegentor. Obwohl wir danach auch weiterhin dagegenhielten und sogar die ein oder andere Chance hatten, traf Pliezhausen kurz vor Schluss noch zum 1:6 Endstand.

Was bleibt, ist eine zu hohe Niederlage gegen einen starken Gegner.
Im nächsten Spiele geht es zum Derby nach Pfäffingen.

Es spielten: Jonas, Joel, Theo, Kevin, Lion, Tim, Felix, Fares und Tabea

 

 

23.04.16 TSV Hagelloch- SV Unterjesingen 1:2

Nach dem Sieg gegen Ohmenhausen letzte Woche hatten sich die Jungs um Kapitän Joel auch für das Derby viel vorgenommen. Und so ging das Spiel auch von Anfang an eigentlich nur in Richtung Tor TSV Hagelloch. Lion, Fabio & Co. wirbelten die Hagellocher Hintermannschaft ein ums andere mal durcheinander und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen musste. In der 15. Minute war es dann endlich auch so weit. Fabio tritt eine seiner vielen, gefährlichen Ecken an den zweiten Pfosten, Joel legt nochmal nach innen und Lion muss nur noch abstauben. Die hochverdiente 1:0-Führung. Auch nach der Führung das gleiche Bild: SVU im Vorwärtsgang. Aber entweder war der Pfosten im Weg, der Hagellocher Keeper parierte stark oder wir waren einfach nicht entschlossen genug. Und so kam es wie es so oft kommt. In der 23. Minute klären wir im Mittelfeld den Ball nicht richtig, die Hintermannschaft passt nicht auf und der Ball trudelt ins lange Eck. Anstatt 4-0 stand es plötzlich 1-1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Im zweiten Abschnitt änderte sich nichts am Spielverlauf. Gutes Spiel, viele Chancen, schlechter Abschluss. In der 40. Minute dann aber die Erlösung. Joel spielt einen schönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Fabio schiebt die Kugel cool zum 2-1 ein. Nach dieser Führung zogen wir uns etwas zurück ohne die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Bei einigen Konterchancen durch Marco, Kevin und Jonas hätten wir das Ergebnis noch ausbauen müssen. Aber auch diese wurden teils leichtfertig vergeben und so mussten wir bis zum Schluss zittern, bis der zweite Sieg im zweiten Spiel unter Dach und Fach war.
Unter dem Strich ein sehr gutes Spiel der ganzen Mannschaft und ein hochverdienter Sieg, der allerdings mindestens 3-4 Tore zu niedrig ausgefallen ist.

Nächste Woche erwarten wir die starke Mannschaft der SGM Pliezhausen 1 in der heimischen Wiesweg-Arena.

Es spielten: Felix, Joel, Tim, Fares, Kevin, Lion, Fabio, Marco und Jonas