Die D-Junioren der SGM Ammertal spielen und trainieren in Poltringen.

Hier geht es zur Opens external link in new windowaktuellen Tabelle der D1-Junioren.

Hier geht es zur Opens external link in new windowaktuellen Tabelle der D2-Junioren.

15.10.2016: SV 03 Tübingen I – SGM Ammertal I 1:2 (1:0)

Wie schon letzte Woche gegen den SV Weiler verschliefen wir auch diesmal die erste Halbzeit. Kaum Zug zum Tor und viele Fehlpässe im Mittelfeld prägten die ersten Minuten. Luca-Marten hing völlig in der Luft und kam kaum mal über die Außenbahn mit seinem schnellen Antritt, stattdessen wollten wir immer wieder mit der Brechstange durch die Mitte. Die Tübinger übernahmen folgerichtig das Kommando und spielten sich zunehmend in unserer Hälfte fest. In der 6. Minute konnte Nick im letzten Moment noch klären, bei der darauffolgenden Ecke bekamen wir den Ball aber nicht aus der Gefahrenzone, so daß der SV 03 mit 1:0 in Führung ging. Die Tübinger kombinierten flüssig und waren fast immer einen Schritt schneller. Wir hatten dagegen nur zwei echte Chancen zu bieten: Zunächst verzog Efthimios nach Paß von Noah (9.), dann hatte der agile Jan nach Paß von Luca-Marten den Ausgleich auf dem Schlappen, sein Schuß flog aber rechts über den Kasten (27.). Wir ließen bis dato den unbedingten Siegeswillen vermissen, so daß die Tübinger Halbzeit-Führung in Ordnung ging. Irgendetwas mußte im Pausentee gewesen sein, denn wir kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Florian, Jan und Malte brachten die Tübinger Abwehr in Verlegenheit, hatten aber Pech im Abschluß. Dann aber klappte es doch: Wendig und pfeilschnell tanzte Efthimios die SV-Abwehr aus und behielt vor dem Kasten mit einem Schlenzer zum 1:1 ins lange Eck die Übersicht (43.). Mit Adrenalin-Ausstoß auf beiden Seiten war es jetzt ein offener Schlagabtausch: Fabian hielt einen direkt getretenen Freistoß der Tübinger (45.), bevor sich Luca-Marten nach öffnendem Paß von Efthimios die Ecke aussuchen konnte und eiskalt zur 2:1-Führung einnetzte (46.). Mit diesem Doppelschlag hatten wir das Spiel gedreht und konnten jetzt aus einer sicheren Abwehr heraus das Ergebnis verwalten. Der SV 03 antwortete mit wütenden Angriffen, aber unsere Abwehr um Jacob stand hinten wie ein Fels in der Brandung. Trotz 3 Minuten Nachspielzeit kam Tübingen nicht mehr zwingend vor unser Tor, so daß wir am Ende verdient die Punkte mit nach Hause nahmen.  Nächsten Samstag haben wir spielfrei, so daß wir unsere D2 beim Heimspiel gegen den TV Derendingen II unterstützen können.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Jacob Hölle, Moritz Weinmann, Nick Kienle, Florian Remmler, Luca-Marten Krell, Noah Haab, Malte Hanisch, Efthimios Siderakis, Jan Kraus

08.10.2016: SGM Ammertal I – SV Weiler I 0:3 (0:0)

Bei herbstlichen Temperaturen gingen wir recht unterkühlt zu Werke. In der ersten Hälfte kam wenig Spielfluß zustande, meistens endeten unsere Angriffsbemühungen im Mittelfeld. Der SV Weiler kam nach einem Abwehrfehler in der 7. Minute zur ersten Groß-Chance und dominierte danach die Partie, so daß unser Keeper Fabian mehrmals im Mittelpunkt stand. Mit tollen Paraden und etwas Glück verhinderte er Schlimmeres. Wir hatten dagegen Lade-Hemmung: ein Freistoß von Luca-Marten aus aussichtsreicher Position landete in den Wolken (28.), und nur ein einziger Schuß direkt aufs Tor durch Florian nach Zuspiel vom eingewechselten Moritz war zu wenig, um Weiler in Bedrängnis zu bringen (30.). Nach dem Seitenwechsel gingen wir viel engagierter zu Werke und waren oftmals den berühmten Schritt schneller: Tim kam frei zum Abschluß, der Weiler Keeper konnte aber parieren (31.). Nach Zucker-Paß von Florian in den Lauf von Luca-Marten hatte dieser freie Schußbahn, aber der Ball strich wieder über den Kasten (32.). In dieser Phase hätten wir kaltschnäuziger sein müssen, denn Weiler war sichtlich beeindruckt und wußte sich nur noch mit gelbwürdigen Fouls zu helfen: Florian hatte sich gegen zwei Gegenspieler auf der linken Seite durchgesetzt und wurde danach gelegt (42.), ebenso wurde Luca-Marten am Trikot gezerrt, als er bereits am Abwehr-Spieler vorbei war (45.). Der Schiri ließ Vorteil laufen, Luca-Martens Knaller-Schuß wurde vom Weiler Keeper pariert. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir in Führung gegangen wären. So aber kam der Favorit in den letzten 10 Minuten noch zu 3 Toren, die allesamt durch Schläfrigkeiten in der Abwehr verursacht wurden. Der Weiler Sieg fiel am Ende zu hoch aus, denn wir hätten durch unsere Groß-Chancen zu Beginn der 2. Halbzeit zumindest eine Punkte-Teilung erreichen können. Nächsten Samstag sind wir um 10:30 Uhr beim SV 03 Tübingen I zu Gast.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Jacob Hölle, Moritz Weinmann, Nick Kienle, Florian Remmler, Luca-Marten Krell, Noah Haab, Malte Hanisch, Tim Sailer.